Sinzig, 21.06.2017

Brennendes Stroh

Unterstützung der Feuerwehr beim Brand von Stroh am Waldrand in Löhndorf

Vermutlich durch die extreme Hitze der vergangenen Tage entzündete sich am Waldrand von Löhndorf, unmittelbar neben der Autobahnzufahrt zur A61 Stroh. Die Sinziger Feuerwehren Löhndorf, Westum, Sinzig und Bad Bodendorf waren zusammen mit dem DRK Ortsverein Sinzig, der Feuerwehr Ahrweiler und der Autobahnpolizei im Einsatz. Äußerlich konnte das brennende Stroh schnell abgelöscht werden, schwelte jedoch innen weiter. Das Stroh wurde auseinander gezogen und vollständig gelöscht. Hierbei konnte der LKW-Ladekran der Fachgruppe Wassergefahren mit dem Polypgreifer, einem für solche Anwendungsfälle prädestinierten Anbaugerät, unterstützen und mit diesem 5-Fachgreifer das Stroh auseinander ziehen, welches ein Traktor mit Frontlader zum weiteren Ablöschen verteilte.

Durch die derzeitige Trockenheit besteht ein hohes Waldbrandrisiko. Da das Stroh unmittelbar am Waldrand auf einem Feld lagerte, bestand die Gefahr, dass sich die Flammen schnell ausbreiten. Dieses konnte jedoch verhindert werden. Gegen 01.00 Uhr in der Nacht konnte der Einsatz für das THW Sinzig beendet werden.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW-TZ, LKW-Ladekran
Eingesetzte Ausstattung: Polypgreifer
Personalstärke: 4

 

 

 

 

Bilder: Reiner Odenthal, Michael Laß, Adrian Niessen


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: