Sinzig, 15.06.2017

Mobile Beleuchtung

Neue Einsatzoption erweitert das Leistungsspektrum des THW Sinzig

Zur Erweiterung der im THW OV Sinzig vorhandenen Einsatzoptionen wurde der Mannschaftslastwagen II (MLW II) geringfügig modifiziert und kann nun als mobile Beleuchtung für Soforteinsätze genutzt werden. Dank seiner hohen Geländegängigkeit und vergleichsweise kompakten Bauweise, gelangt das Fahrzeug auch an schwer zugängliche Orte und kann bei Personensuchen z. B. entlang des Rheins oder der Ahr aber auch in Feldern und Waldwegen wertvolle Dienste leisten.

Eine Kiste auf der Ladefläche mit allem nötigen Beleuchtungszubehör wie Aggregat, 2 x 1000 Watt Halogenscheinwerfer, Verlängerungskabel, Kraftstoffkanister und Feuerlöscher ermöglicht es die Scheinwerfer auf dem Fahrzeugdach anzubringen und während der Fahrt zu betreiben. Durch die Dachluke können die Scheinwerfer permanent justiert aber auch als erhöhter Ausblick zur verbesserten Suche genutzt werden.

Auf der Ladefläche können außerdem aufgefundene und verletzte Personen auf einer Trage transportiert werden, falls die Örtlichkeiten eine direkte Zufahrt des Rettungswagens nicht zulassen.

Gerade bei Personensuchen entlang des Rheins kann der MLW II zusammen mit dem Mehrzweckboot, welches über ebenso starke Arbeitsscheinwerfer verfügt, parallel land- wie wasserseits agieren.

 

 

 

 

Bilder: Adrian Niessen


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: