Sinzig - Brohl, 18.11.2017

Pontons aufgearbeitet

Nach vielen Jahren der Nutzung wurden die Pontons der Fachgruppe Wassergefahren überarbeitet.

nach erfolgreicher Aufarbeitung

Pontons, dass sind universelle Wasserfahrzeuge im THW. 4 Stück solcher Pontons sind in der Fachgruppe Wassergefahren (FGrW) unseres Ortsverbandes stationiert. Vom einfachen Boot, bis hin zur Arbeitsplattform und schwimmende Behelfsbrücke haben die Pontos viele Einsatzoptionen.

Da die Pontons aber schon einige Jahre in Betrieb sind (z.T. Baujahr 1964) haben sich einige Mängel aufgetan. Insbesondere die Schwimmkörper, welche im Falle einer Havarie ein vollständiges versinken der Pontons verhindern sollen, hatten sich inzwischen mit Wasser vollgesogen. Den vorgesehenen Zweck konnten sie damit nicht mehr erfüllen. Daher sind diese im Laufe diesen Jahres entfernt und neue Schwimmkörper eingesetzt worden. Der Laufboden über den Schwimmkörpern wurde neu befestigt und damit Stolperfallen beseitigt. Ebenso wurden Korrosionsstellen überarbeitet.

Der Lohn der Arbeit zeigte sich nun während des Ausbildungsdienstes am 18.Nov.2017. Das durchschnittlich eingesparte Gewicht von 150kg machte sich deutlich beim Verladen der Pontons mit dem Ladekran der FGrW und auch beim Fahrbetrieb bemerkbar.


  • nach erfolgreicher Aufarbeitung

  • Pontons ohne Auftriebskörper

  • Neuer Innenanstrich

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: