Achtung: Es liegt eine Fehlkonfiguration der Webseite vor! Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Unkelbach, 03.07.2010

Schwere Unwetter über dem Kreis Ahrweiler

Ein schweres Unwetter zog am Samstag, 03.07.2010 über den Kreis Ahrweiler hinweg. Besonders stark betroffen war die Stadt Remagen mit den Orten Unkelbach und Oberwinter.

Um 15:30 Uhr erfolgte die Alarmierung durch die Feuerwehr der Stadt Remagen. Da sich einige Helfer in der Unterkunft befanden, konnten sofort ein paar Pumpen auf den Mehrzweckkraftwagen geladen werden. Zusammen mit dem Gerätekraftwagen 1 und dem 50 kVa Aggregat rückte man nach Unkelbach aus.

Auf Grund des starken Regens war dort der Unkelbach über sein eigenes Bachbett hinaus angestiegen und floss nun durch den historischen Ort.
Nachdem der Bach Unkel an einer Stelle wieder in sein Bachbett zurückgeleitet worden war, legten die Helfer des THW Sinzig mit Hilfe der Feuerwehr einen kleinen Damm aus Sandsäcken an, um dadurch eventuellen weiteren Überschwemmungen vorzubeugen. Voll gelaufene Keller wurden mittels Pumpen wieder leer gepumpt.


Sehr stark betroffen war auch der Kindergarten von Unkelbach. Durch einen Blitzschlag getroffen kippte ein Baum auf den Kindergarten. Eine Gartenlaube aus Holz wurde komplett zerstört. Der Baum wurde durch das THW Sinzig mittels Kettensägen weiter beschnitten, um die Gefahr von abbrechenden Ästen zu minimieren.


Im weiteren Verlauf des Abends musste eine Kehrmaschine der Stadt Remagen aus einem Graben gezogen werden. Dies wurde binnen weniger Minuten mit der Seilwinde des GKW 1 gelöst.


Da für die Nacht weitere Regenschauer gemeldet worden waren, entschied man sich am Abend noch weitere Sandsäcke zu füllen. Es wurden 220 Sandsäcke gefüllt und auf Lager in der Unterkunft gelegt. Gegen 23:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden und der Einsatz war für uns abgeschlossen.

Daten & Fakten 

Anforderung durch:

Feuerwehr Remagen

Stärke:

40 Helfer-/innen

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

MTW-TZ, GKW 1, MzKW, LKW- Ladekran, Netzersatzanlage 50 kVA, MLW II

Einsatzdauer:

7,5 Stunden

Weitere Einsatzkräfte:

Feuerwehr Stadt Remagen, Feuerwehr Sinzig


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: